Resultate der personalisierten Gesundheit

Icon_noun_Gesundheitsdate_Resultate

Durch das Kombinieren von Gesundheitsdaten und vor allem durch die Resultate von genetischen Untersuchungen werden in Zukunft vermehrt Informationen zu Veranlagungen für Krankheiten vorhanden sein. Bei genetischen Krankheiten, die nur durch ein Gen bedingt werden, kann mit den Resultaten eines Gentests eine relativ gute Voraussage getroffen werden. Sind mehrere Gene involviert, so lässt sich je nach Krankheit ein Erkrankungsrisiko, berechnen. Bei mehr als 10 Genen ist eine Aussage kaum mehr möglich.

Eine grosse Herausforderung findet sich vor allem in der Interpretation der unklaren Befunde und Resultate die nur eine vage Wahrscheinlichkeit angeben. Somit tritt die Situation ein, dass aus einer gesunden Person ein „gesunder Kranker“ wird. Die Person weiss nicht, ob und wann und in welcher Form eine Krankheit ausbricht. Wichtig ist hier, dass jede Person medizinisch begleitet wird und über mögliche Resultate eines Tests informiert wird.

Juli 2019


Literatur

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (2019) Personalisierte Medizin, Grundlagen für die interprofessionelle Aus-, Weiter- und Fortbildung von Gesundheitsfachleuten. Swiss Academies Communications. Link

Bundesamt für Gesundheit (2017) Aktuelle Entwicklungen in der datengetriebenen Medizin und die damit verbundenen Herausforderungen und Aufgaben für das BAG. Bericht der Arbeitsgruppe Personalisierte Medizin des BAG. Link