Über das Portal

«Naturwissenschaften Schweiz» bietet direkte und gebündelte Informationen aus der Wissenschaft – für die Praxis, die Forschung und die Öffentlichkeit. Eine Initiative der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz.

Schwerpunkt Klima

Nachbohren eines Messpegels im Nährgebiet des Findelengletschers auf 3400 m.ü.M.

Messnetze für Schnee, Gletscher, Permafrost

In der Schweiz gibt es Messnetze, welche die Veränderungen der alpinen Kryosphäre dokumentieren.

Hochwasser

Klima und globaler Wandel

Das Klimaportal von ProClim bietet Ihnen einen Überblick über den aktuellen Wissensstand.

Das Klima unserer Enkelkinder ist in unseren Händen. Wie würde sich das Klima entwickeln, wenn die Weltbevölkerung ab sofort jedes Jahr weniger Treibhausgase ausstossen würde und im Jahr 2100 kein CO2 mehr in die Atmosphäre gelangen würde? Eine solche Entscheidung würde das Klima unserer Enkelkinder deutlich beeinflussen. Das Klima reagiert träge auf Veränderungen. Die Erwärmung würde in den nächsten Jahrzehnten zwar weiter andauern, sich aber verlangsamen und im globalen Mittel nicht mehr als 2 °C im Vergleich zur vorindustriellen Zeit betragen (bisher: global rund + 1°C seit 1850; in der Schweiz +1.8°C). Die Gletscher würden trotzdem noch mindestens die Hälfte ihrer heutigen Masse verlieren. Das Klima würde aber weniger extrem und unsere Gesellschaft weniger stark von Extremereignissen heimgesucht. Auch unsere Ernährungsversorgung durch die Landwirtschaft und unsere Gesundheit wären weniger beeinträchtigt.

Dauerbrenner: Brennpunkt Klima Schweiz

Die Schweiz reagiert überdurchschnittlich empfindlich auf den Klimawandel.

Trouvaille

Installation von Zahrah Alghamdi im Val Roseg (Foto: Eawag)

Artists in Labs

Im Rahmen des Programms «Artists in Labs» der Zürcher Hochschule der Künste tauchen Künstlerinnen und Künstler in die Welt der Wissenschaften ein und lassen sich inspirieren.