Dossier Transdisziplinär forschen

Forschende und Lehrende wie auch der wissenschaftliche Nachwuchs erhalten in diesem Dossier Hinweise auf methodische Ansätze und den aktuellen Diskurs in der transdisziplinären Community. Auch Forschungsförderinstitutionen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft finden Informationen zu Formen und Prozessen von Forschungspartnerschaften. Für die Inhalte zeichnet das Netzwerk für transdisziplinäre Forschung der Akademien der Wissenschaften Schweiz verantwortlich.

Aktuell

Was ist transdisziplinäre Forschung?

Vielfalt an Definitionen - Teaser
Bild: pixabay.com

Da sie in mehreren Bereichen entwickelt wurde, gibt es nicht nur einen Weg, um zu erklären, was transdisziplinäre Forschung ist. Wenn sie sich auf die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen konzentriert, zielt sie darauf ab, Grenzen zwischen wissenschaftlichen Disziplinen sowie zwischen Wissenschaft und Praxis zu überwinden. Sie tut dies, um Wissen zu entwickeln, das dazu beitragen kann, gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen, mit ihnen umzugehen oder Probleme zu verhindern. Kurz gesagt: Transdisziplinäre Forschung verknüpft gesellschaftliche Problemlösung mit wissenschaftlicher Wissensproduktion in einem Prozess der gemeinsamen Wissensproduktion. Weiter

Wozu transdisziplinäre Forschung?

TD people
Bild: Katsia Paulavets, International Science Council

In der heutigen Welt stehen wir vor komplexen Herausforderungen. Die Wissenschaft ist zunehmend gefordert, Ansätze zu finden, die jene zu bewältigen helfen. Doch welche Art von Wissen und Forschung kann dazu beitragen, solch komplexe gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen? Transdisziplinäre Forschung wird zunehmend als ein vielversprechender Ansatz zur Erreichung dieses Ziels angesehen, da sie verschiedene Perspektiven integriert, einschließlich verschiedener akademischer Disziplinen und nicht-akademischen Wissens. Sie bringt WissenschaftlerInnen, EntscheidungsträgerInnen und Betroffene zusammen, um die Probleme zu analysieren, um zu diskutieren, wie eine wünschenswerte Zukunft aussehen kann und um konkrete Strategien und Interventionen zu entwickeln, welche die notwendigen Veränderungen unterstützen. Weiter

Was bewirkt die TD-Forschung?

three types of knowledge
Bild: Flurina Schneider und New Media Center Basel

Um zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen beizutragen, schafft transdisziplinäre Forschung nicht nur Wissen, um ein Problem zu verstehen. Sie erzeugt auch Wissen, das zur Bewältigung des Problems beiträgt. Deshalb ist es wichtig, drei verschiedene Arten von Wissen zu produzieren: "Systemwissen" bezieht sich auf analytisches und beschreibendes Wissen über den tatsächlichen Zustand des Systems. Mit "Zielwissen" beschreiben wir Wissen über gewünschte zukünftige Entwicklungen des Systems. Schließlich bezieht sich "Transformationswissen" auf das Wissen darüber, wie wir vom Ist-Zustand in den wünschenswerteren Zustand übergehen können. Mehr

Literatur

Bücherregal
Bild: Pixabay

In den letzten Jahren ist die Anzahl publizierter Artikel mit einem Bezug zu Inter- und Transdisziplinarität in englischsprachigen Zeitschriften stark gestiegen. Dies unterstreicht die wachsende Bedeutung und die Dynamik dieser Forschungsformen. Das td-net bietet verschiedene Einstiege in die Vielfalt der Publikationen. Publikationsradar seit 1970

Das td-net der Akademien der Wissenschaften Schweiz macht in seinem Newsletter td-Info laufend auf Neuerscheinungen aufmerksam. Fünf Jahre lang können diese Publikationen auf der Webseite nachgeschlagen werden: Publikationen zur transdisziplinären Forschung 2015-2020

Leseempfehlungen aus der Community
Jährliche «Tour d’Horizon of Literature» seit 2005

Einstiegsliteratur
Recommended reading in inter- and transdisciplinarity: Introductory texts (td-net Delphi study 2013)

Kontakt

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Netzwerk für transdisziplinäre Forschung (td-net)
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern

+41 31 306 93 60
E-Mail

Veranstaltungen

Informiert bleiben

Transdisziplinarität (TD) verlangt nach neuen Ansätzen in Forschung und Lehre. td-net unterstützt mit Hilfe von Capacity Building, Coaching und Networking Forschende und Praktiker/innen, die an der Etablierung von TD in ihren Institutionen und/oder Projekten interessiert sind.

Eine wachsende Community of Practice engagiert sich u.a. mit Beiträgen in:

Die ITD Allianz wir ein Mittel bereitstellen, um die Sichtbarkeit zu erhöhen und die derzeit über die Kontinente verstreute Arbeit zusammenzuführen. Auf diese Weise wird das Bündnis als Motor für eine stärkere Zusammenarbeit dienen, die sich auf die Lösung gesellschaftlicher Probleme und das Verständnis komplexer Fragen konzentriert. Als Gründungsmitglieder steht das td-net in engem Kontakt mit der ITD-Allianz.