Welche Impfstoffarten gegen Covid-19 sind für die Schweiz derzeit relevant?

Bis jetzt sind in der Schweiz zwei mRNA-Impfstoffe von Moderna (mRNA-1273) und Pfizer/Biontech (BNT162) erhältlich.

Ebenso wurde der Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson (Ad26.COV2.S) in der Schweiz zugelassen. Die Schweiz hat nun vorläufig 150'000 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson beschafft und dieser ist voraussichtlich ab dem 5. Oktober erhältlich.

Einen zusätzlichen mRNA-Impfstoff von Curevac (CVnCoV) hat die Schweiz vorbestellt. Dieser befindet sich noch in der Entwicklungsphase, wurde aber nun bei Swissmedic zur Zulassung angemeldet. Weiter hat Swissmedic das Gesuch zur Zulassung für den Vektorimpfstoff von AstraZeneca (ChAdOx1) erhalten.

Die Schweiz hat auch Dosen eines Impfstoffs von Novavax vorbestellt, der aus Proteinen besteht. Diese Impfstoffart verwendet Proteine des Coronavirus, die vom Körper als fremd erkannt werden und eine Immunreaktion auslösen. Diese Technik ist bereits seit langem bekannt und wird bei vielen herkömmlichen Impfstoffen angewendet. Gemäss ersten Studien des Herstellers ist der Impfstoff vergleichbar bezüglich der Wirksamkeit und Verträglichkeit wie die zugelassenen mRNA-Impfstoffe. Der Impfstoff von Novavax ist in der Schweiz noch nicht zugelassen bzw. wurde noch kein Zulassungsantrag gestellt. Der Impfstoff von Novavax ist deshalb in der Schweiz momentan nicht erhältlich.

Eine Liste der klinischen Studien mit Covid-19-Impfstoffen und die gängigsten Impfstoffarten und Beispiele dazu.

Wenden Sie sich an die Infoline Covid-19-Impfung des Bundesamtes für Gesundheit: +41 800 88 66 44