Teilchenphysik

Teilchenphysik erforscht die grundlegenden Bausteine der Materie und ihre Wechselwirkungen, die den Aufbau der Materie unseres Universums bestimmen. Auf dem Weg erklärt das Grundlagenfach, was die Welt «im Innersten zusammenhält».

Proton-Proton Kollision im LHC (CERN)
×
Proton-Proton Kollision im LHC (CERN)
Proton-Proton Kollision im LHC (CERN)

Die moderne Physik beruht auf einer eleganten, auf drei Symmetrien und einer Symmetriebrechung basierenden relativistischen Quantenfeldtheorie, dem «Standardmodell der Teilchenphysik». Diese Theorie beschreibt und erklärt alle bisherigen experimentellen Resultate grandios. Mit der Entdeckung des Higgs-Teilchens im Jahr 2012 am Large Hadron Collider am CERN wurde der letzte noch fehlende Baustein des Standardmodells experimentell bestätigt. Experimente am CERN und an anderen internationalen Laboratorien testen die Gültigkeit und die Grenzen des Standardmodells in immer weiteren Bereichen. Für ein umfassendes Verständnis der Gesetzmässigkeiten im ganzen Universum muss künftig auch die Gravitation in ein erweitertes Standardmodell eingebettet werden, das zudem auch die Dunkle Materie sowie die Dunkle Energie erklären kann.

  • Veranstaltungen
  • Meldungen
  • Publikationen

LHCP2020 conference
  • 29.05.2020
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

CERN collaborations present new results on charmed particles at online conference

The ALICE, CMS and LHCb collaborations present new measurements that show how particles containing charm quarks can serve as “messengers” of hadrons and the quark–gluon plasma, carrying information about these forms of matter.
This media update is part of a series related to the 2020 Large Hadron Collider Physics (LHCP2020) conference, taking place 25–30 May 2020.
2020
Jun 9
Eidgenössiches Institut für Metrologie METAS
  • NGB
  • METAS
  • Führung
  • Vortrag
  • Köniz

Die Sekunde im Wandel der Zeit ***ABGESAGT***

Eine abendliche Exkursion mit Vortrag von Dr. Beat Jeckelmann, Eidgenössisches Institut für Metrologie METAS
PET-Aufnahme von Gehirnen ohne (oben) und mit (unten) Amyloid-Ablagerungen. Die Ablagerungen sind an der roten Einfärbung erkennbar, auch bei verringerter Ortsauflösung (Mitte und rechts).
  • 15.05.2020
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Das Start-up Positrigo nutzt Erkenntnisse der Teilchenphysik zur Alzheimer-Frühdiagnose

Die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) hilft Ärztinnen und Ärzten bei der Erkennung von Krebs und vielen anderen Erkrankungen. Nun arbeitet ein Forscherteam um ETH-Professor Günther Dissertori an einer neuen Generation von PET-Scannern, die künftig in der pharmakologischen Forschung und bei der Behandlung von Alzheimer-Patienten gute Dienste leisten könnten. Die Grundlagen für die technische Innovation stammen unter anderem aus der Grundlagenforschung am CERN.
2020
Jul 3
Wilhelm Conrad Röntgen (1845-1923)
  • SPG
  • Plattform MAP
  • PGZ
  • Tagung
  • Fribourg

Wilhelm Conrad Röntgen Symposium (vertagt)

Am 3. Juli 2020, ist ein öffentliches Symposium dem Physiker Wilhelm Conrad Röntgen (1845 -1923) gewidmet, an dessen 175. Geburtstag dieses Jahr weltweit erinnert wird und der vor 125 Jahren die nach ihm benannte Strahlung entdeckte.
CHART logo
  • 20.04.2020
  • CHIPP
  • Medienmitteilung
  • Meldung

Schweizer Forschungsinitiative CHART arbeitet an den Teilchenbeschleunigern der Zukunft

FCC – diese drei Buchstaben stehen für die Vision eines neuen Ringbeschleunigers, der am europäischen Teilchenphysiklabor CERN in Genf entstehen könnte. Mit Blick auf dieses Fernziel haben Schweizer Physikerinnen und Physiker vor fünf Jahren die Forschungsinitiative CHART gegründet. Jetzt liegt der Demonstrator eines leistungsstarken Magneten vor. Verlaufen die Tests erfolgreich, ist das ein erster Schritt auf dem Weg zu entscheidenden Verbesserungen der Infrastruktur für Grundlagenforschung, aber auch für Anwendungen wie z.B. innovative Geräte für medizinische Behandlungen.
Intérieur du détecteur Super Kamiokande, construit sous une montagne au Japon. Photo de 2006.
  • 15.04.2020
  • Universität Genf
  • Medienmitteilung

T2K Results Restrict Possible Values of Neutrino CP Phase

The T2K Collaboration has published new results showing the strongest constraint yet on the parameter that governs the breaking of the symmetry between matter and antimatter in neutrino oscillations.

Schweizer Teilchenphysiker im Dialog mit der Gesellschaft

Das Teilchenphysik-Portal ist eine Initiative des Swiss Institute of Particle Physics (CHIPP) und ist aus dem durch den SNF finanzierten Agora-Projekt ‚Interactions’ sowie aus dem davor laufenden und durch das SBFI unterstützte Projekt ‚Das verflixte Higgs’ hervorgegangen.