Alles deutet darauf hin

Es sieht ganz danach aus! Am 4. Juli 2012 haben die CERN-Forscher in Genf bekannt gegeben, sie hätten ein neues Teilchen entdeckt, das eine Masse von gut 125 GeV (Gigaelektronenvolt) hat, also etwas schwerer ist als 125 Wasserstoffatome. Soweit die Forscher die Eigenschaften dieses Teilchens schon annäherungsweise kennen (Produktionsrate, Masse, Spin), entsprechen sie dem, was man vom Higgs erwartet. Ob es sich aber definitiv um das gesuchte Higgs-Teilchen handelt, werden erst die Untersuchungen der nächsten Monate und Jahre zeigen.

Stephen Hawking, der berühmte Astrophysiker, hat allerdings kaum mehr Zweifel, dass das Higgs entdeckt ist. „Mir scheint, ich habe gerade 100 Dollar verloren“, sagte Hawking, nachdem das CERN die Higgs-News Anfang Juli 2012 publiziert hatte. Der Physiker, der im Rollstuhl sitzt und nur über einen Sprachcomputer kommunizieren kann, hatte vor einigen Jahren mit einem Physikerkollegen gewettet, das Higgs-Teilchen werde nie gefunden.