Ein Widerspruch zwischen Theorie und Wirklichkeit

Weil die Theorie, mit der die Physiker vor 50 Jahren die Welt erklärten, einen krassen Widerspruch aufwies: Ihre Theorie funktionierte nur für masslose Teilchen, obwohl die Teilchen unserer Welt offenkundig Masse haben! Um den Widerspruch zwischen Theorie und Beobachtung aufzulösen, erfanden die Physiker – darunter der Schotte Peter Higgs – kurzerhand das Higgs-Feld, das den masselosen Teilchen Masse verleiht. Als sie das Ganze in eine mathematische Form brachten, entdeckten sie, dass es neben dem Higgs-Feld auch ein Higgs-Teilchen geben muss. Die Physiker wurden also durch ausgeklügelte mathematische Überlegungen auf das Higgs aufmerksam!

Der Physiker Roland Horisberger kann sich erinnern, wie er diese mathematischen Überlegungen im Alter von 27 Jahren erstmals nachgerechnet hat. Er sei damals „schier abgelegen“, sagt er heute über seine damalige Verblüffung.