ESA beauftragt Schweizer Startup mit der weltweit ersten Mission zur Entfernung von Weltraummüll

Die ESA hat mit einem Industriekonsortium unter Leitung des Schweizer Startups ClearSpace SA einen Vertrag über 86 Millionen Euro für eine besondere Dienstleistung unterzeichnet: die erste Entfernung eines Stücks Weltraummüll aus der Erdumlaufbahn.

ClearSpace-1 captures Vespa
Bild: ClearSpace SA

ClearSpace wird im Jahr 2025 die erste aktive Mission zur Entfernung von Weltraummüll, ClearSpace-1, starten, um den oberen Teil eines Vespa (Vega Secondary Payload Adapter), der mit dem europäischen Vega-Launcher verwendet wurde, einzusammeln und zum Wiedereintritt zu bringen. Dieses Objekt wurde nach dem zweiten Flug von Vega im Jahr 2013 den Vorschriften zum Abbau von Weltraummüll entsprechend in einer für Müll vorgesehenen Erdumlaufbahn von ca. 801 km bis 664 km Höhe zurückgelassen.

Kategorien

  • Industrie

Kontakt

Swiss Committee on Space Research (CSR)
c/o Prof. Dr Stéphane Paltani
Universität Genf
Department of Astronomy
Chemin d'Ecogia 16
1290 Versoix

E-Mail