Insektenvielfalt in der Schweiz

Bedeutung, Trends, Handlungsoptionen

Die Situation der Insekten in der Schweiz sei besorgniserregend, schreiben Forschende im ersten umfassenden Zustandsbericht «Insektenvielfalt in der Schweiz», publiziert vom Forum Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz. Sie haben die verfügbaren Daten der Roten Listen, von Monitoringprogrammen und Studien analysiert. Demnach gingen Vielfalt und Grösse der Insektenbestände vor allem im Mittelland stark zurück, mittlerweile aber auch im Jura und in den Alpen. Um die teils dramatischen Entwicklungen zu stoppen, schlagen die Autorinnen und Autoren das wissenschaftlich basierte «12-Punkte-Programm Insekten» vor.

Bericht Insektenvielfalt in der Schweiz
Bild: SCNAT

Standard-Nummer: DOI: doi.org/10.5281/zenodo.5144739

Quelle: Widmer I, Mühlethaler R et al. (2021) Insektenvielfalt in der Schweiz: Bedeutung, Trends, Handlungsoptionen. Swiss Academies Reports 16 (9)

12-Punkte-Programm Insekten
12-Punkte-Programm InsektenBild: Monika Rohner

Dazu gehört

Insektenvielfalt in der Schweiz: Bedeutung, Trends, Handlungsoptionen
Insektenvielfalt in der Schweiz

Die Situation der Insekten in der Schweiz ist besorgniserregend. Die Vielfalt und Grösse der Insektenbestände ist vor allem im Mittelland stark zurückgegangen – eine Tendenz, die mittlerweile auch im Jura

Bild: CC-BY-NC-ND
Insektenvielfalt der Schweiz
Immer stiller und eintöniger: Erster umfassender Bericht zum Zustand der Insekten in der Schweiz

Die Situation der Insekten in der Schweiz sei besorgniserregend, schreiben Forschende am Dienstag im ersten umfassenden Zustandsbericht «Insektenvielfalt in der Schweiz», publiziert vom Forum Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz.

Bild: Monika Rohner

Kategorien

  • Insekten

Kontakt

Dr. Ivo Widmer
SCNAT
Forum Biodiversität Schweiz
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern

E-Mail

Deutsch, Französisch