Haben Tierversuche einen Nutzen für die Tiermedizin?

Hund mit Pillengläsern
Bild: Monika_Wisniewska / stock.adobe.com

Ja, denn sämtliche für die Tiermedizin registrierten Medikamente und Impfstoffe müssen selbstverständlich in Tierversuchen auf ihre Unbedenklichkeit getestet worden sein.

Auch Haus-, Nutz- und Wildtiere profitieren deshalb von Tierversuchen und den daraus gewonnenen Ergebnissen und Medikamenten: Antibiotika, Impfstoffe, Narkose- und Schmerzmittel sind nur einige Beispiele unter vielen. Die Kinderlähmung konnte dank eines Impfstoffes nahezu ausgerottet werden, der ursprünglich aus Affenzellen gewonnen wurde. Der gleiche Impfstoff schützt heute auch Schimpansen in der Wildnis vor dieser Krankheit. Des Weiteren wurden Impfstoffe und Medikamente entwickelt, die auch oder ausschliesslich Tieren zugutekommen wie etwa Impfstoffe gegen Tollwut oder Hundestaupe. Auch diese konnten nur dank Tierversuchen entwickelt werden.