Dossier Tierversuche

Tierversuche werden zu Recht immer wieder hinterfragt. Braucht es sie wirklich? Wie belastend sind sie? Und machen Forschende genug, um unnötiges Leiden zu verhindern? Auch in der Politik sind Tiere in der Forschung regelmässig Thema. So stimmt die Schweiz im Februar 2022 über die Volksinitiative «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot» ab. Wie also ist die Situation in den Tierversuchslaboren wirklich? Die Akademie der Naturwissenschaften stellt auf dieser Webseite wissenschaftlich fundierte Informationen zu Tierversuchen in der Schweiz zusammen. Informieren Sie sich!

Die «Schweizerische Gesellschaft für Versuchstierkunde» beantwortet über 30 Fragen zu Tieren in der Forschung.

Die «Schweizerische Gesellschaft für Versuchstierkunde» und die «Schweizerische Vereinigung der TierärztInnen in Industrie und Forschung» haben die wichtigsten Fakten zu Tierversuchen in einem Flyer zusammengefasst.

Der wissenschaftliche Thinktank Reatch hat häufige Behauptungen überprüft und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen erhebt jährlich umfassende Zahlen zu Tierversuchen und informiert über rechtliche Vorgaben.

Kontakt

Marcel Falk
Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern

+41 31 306 93 20
E-Mail

  • Labortier in den Händen der Forschung
  • Versuchstier im Labor
  • Maus trinkt in Versuchstierbox
  • Laborkatzen
  • Die Versuchstiere werden in einem Tierstall gehalten
  • Labortier in den Händen der ForschungBild: Institut für Labortierkunde1/5
  • Versuchstier im LaborBild: Institut für Labortierkunde2/5
  • Maus trinkt in VersuchstierboxBild: Universität Zürich3/5
  • Laborkatzen4/5
  • Die Versuchstiere werden in einem Tierstall gehaltenBild: Universität Zürich5/5